Tangermünde

 

Kontakt: 0331-2701649 E-Mail an Regina Ebert


italiano italiano    english english

 

 

 


tangermuendeDie Hansestadt Tangermünde liegt an der Mündung des Tangers in die Elbe im Süden des Landkreises Stendhal im nördlichen Sachsen Anhalt und zählt heute gut 10000 Einwohner.
1009 wurde die Stadt erstmals urkundlich erwähnt. Große Bedeutung erlangte sie im 14. Jahrhundert. Zur Zeit von Kaiser Karl dem IV. wird die Stadt in der Altmark Zweitwohnsitz des Kaisers. Die nahezu vollständig erhaltene tangermuendeturmBurganlage kann besichtigt werden.

1617 ist die Stadt völlig abgebrannt. Warum man Grete Minde die Schuld daran gab, erfahren Sie bei Ihrem Besuch. Bei Theodor Fontane kann man die Novelle nachlesen.

Tangermünde ist ein sehr schönes Beispiel norddeutscher Backsteingotik gepaart mit pittoreskem Fachwerk. Neben dem Rathaus mit spätgotischer Schauwand können die Kirchen St. Stephan und die St. Elisabeth Kirche, auch Salzkirche genannt, besucht werden. Ein Teil der Stadtmauer und 3 Stadttore sind noch vorhanden, dazu kommen der Eulen- und der Schrotturm. In der Altstadt laden hübsche Geschäfte und Cafes zum Bummeln ein.
klosterjerichow
Ein Besuch in Tangermünde lässt sich sehr gut mit einer Besichtigung des Kloster Jericho kombinieren.