Welterbe Potsdam

  

Kontakt: 0331-2701649 E-Mail an Regina Ebert


italiano italiano    english english

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Neue Kammern

1990 erklärte die UNESCO die Potsdamer Parks und Schlösser zum Welterbe. Einige Jahre später wurde das Potsdam-Berliner Welterbegebiet erweitert. Heute gehören in Potsdam auch das Belvedere auf dem Pfingstberg und die Russische Kolonie Alexandrowka mit dazu.

Die Führungen biete ich als öffentliche Rundgänge oder individuelle Gruppenführungen an.

 

Stadtrundfahrten durch das Welterbe

Während der Rundfahrt mit Ihrem Bus sehen Sie den Neuen Garten mit dem berühmten Schloss Cecilienhof, wo im August 1945 das Potsdamer Abkommen unterzeichnet wurde. Sie überqueren die Glienicker Brücke und erleben die Sichtachsen zum Babelsberger Park, zur Heilandskirche von Sacrow und zum Schlosspark Glienicke.

 Weiter führt die Fahrt zur Russischen Kolonie AlexandrowkaAlexandrowka. Höhepunkt der Führung ist der Besuch der Parkanlage Sanssouci, die Friedrich der Große anlegen ließ. Wahlweise besuchen Sie dort eines der Schlösser oder lassen sich beim Spaziergang von der Gartenanlage verzaubern.

 

Rundgänge durch das Welterbe

Tour 1: Von der Glienicker Brücke zum Schloß Cecilienhof

 Teile des Unesco Welterbes in Potsdam liegen im ehemaligen Sperrgebiet. Die Führung folgt vorbei an der Villa Schöningen und der Matrosenstation Kongsnaes bis zum Schloss Cecilienhof dem ehemaligen Mauerverlauf. Wunderbare Sichtachsen öffnen sich durch die Potsdamer und Berliner Kulturlandschaft.

Öffentliche Führung:
Treffpunkt: Glienicker Brücke auf der Berliner Seite vor der Großen Neugierde

zur Zeit keine öffentlichen Termine

 

 

Tour 2: Durch den Neuen Garten

Die Führung geht durch den kleinsten der drei historischen Potsdamer Parkanlagen an der Orangerie, am Marmorpalais und am Schloss Cecilienhof (Potsdamer Konferenz) vorbei zum Jungfernsee. Vielleicht versinkt die rote Sonne nicht nur in Capri, sondern auch in den Potsdamer Seen.

Öffentliche Führung:
Treffpunkt: Holländische Torhäuser, Eingang an der Alleestraße

zur Zeit keine öffentlichen Termine

 

 

Tour 3: Durch die Russische Kolonie Alexandrowka

Der Spaziergang informiert über die Baugeschichte und das Leben der ehemaligen Bewohner des russischen Dorfes. Bergan geht es zur russisch-orthodoxen Kapelle und vorbei am jüdischen Friedhof bis zur höchsten Erhebung auf der Insel Potsdam, dem Belvedere auf dem Pfingstberg. 

Öffentliche Führung:
Treffpunkt: vor dem Restaurant Haus Nr. 1, Alexandrowka
zur Zeit keine öffentlichen Termine

 

 

Tour 4: Durch den Park Sanssouci

Auf den Spuren von Friedrich dem Großen und Friedrich Wilhelm IV. vermittelt diese Führung stimmungsvolle Abendbilder in der größten Potsdamer Parkanlage und geleitet zu ausgewählten Stationen der diesjährigen Sonderausstellung „Paradiesäpfel“.

Öffentliche Führung:
Treffpunkt: Grünes Gitter, Allee nach Sanssouci

zur Zeit keine öffentlichen Termine